Team-Tagada

Andere Einträge

Team-Mitglieder:

Neue Mitglieder:

  • wes
  • Vanessa Lummerstorfer
  • Manuel
  • Elsa
  • Nathalie
  • Jasmin
  • Lydia Hinterleitner
  • Jasmin
  • LunaLugaru
  • Kevin Winkler
  • Weiß Juliana
  • Brem Lena
  • Franz Grosspötzl
  • copper xinyu
  • Caroline
  • Sophie
  • Theodora
  • Florian Pupik
  • Christian Asinger
  • Tatjana Zotter

03-2018: Video Kurzfilm von Denise!

 
Bereits im Herbst 2015 wurde von Bernhard Wenger der Kurzfilm "Gleichgewicht" im Tagada bzw. im Wiener Prater gedreht! Der Film handelt über Denise, die als Stammgast schon jahrelang in den Prater und zum Tagada kommt! Dabei erzählt sie sehr offen von ihren Problemen und das sie für sich im Prater eine Art Ersatz-Familie gefunden hat! Der Kurzfilm ist nicht nur absolut sehenswert, sondern wurde auch mehrmals ausgezeichnet! Seit ca. Anfang 2018 kann man sich den Film auch auf Vimeo bzw. Youtube ansehen, darüber hinaus erschien in der Zeitung "20 Minuten" (Tillate) ein Bericht über den Film, welcher weiter unten an dieser Stelle nachgelesen werden kann!

Gleichgewicht - Keeping Balance: Ein Film von Bernhard Wenger über Denise! Beim Filmdreh am Tagada-Steuer saß Marius und die im Film zu hörende Musik stammt von unseren Lento-Tagada CD's (Webby & Killerbee, zu hören Ausschnitte von diversen Tracks)!
 
Um den Film zu sehen bitte auf das Bild klicken (öffnet in neuem Fenster)!
Gleichgewicht - Ein Film über Denise!
 
Bericht von "Tillate - Der Jugendkanal von 20 Minuten":

Mit dem Geld, das die 20-jährige Denise in den letzten Jahren für Karussell-Fahrten ausgegeben hat, hätte sie sich easy ein hübsches Sportauto leisten können. Oder eine Weltreise. Oder eine Anzahlung für ein eigenes Häuschen. Aber teilweise geht es eben nicht ums Grosse oder Materielle, sondern um die kleinen Freuden im Leben.

Der junge Salzburger Filmemacher Bernhard Wenger spazierte auf der Suche nach einer Story durch den Wiener Prater, den Vergnügungspark, indem auch das berühmte Riesenrad Zuhause ist. Und auf dem Tagada-Karussell sah er eine junge Frau, die scheinbar mühelos auf dem sich drehenden Boden stand, tänzelte und hüpfte. Auf die Frage, wie sie das denn hinkriegen würde, antwortete Denise schlicht: "Ich mache das seit sechs Jahren beinahe jeden Tag"!

Bernhard war gefesselt und wusste: Er muss die Story der jungen Frau auf Film festhalten. Und da taten sich Abgründe auf, die man auf den ersten Blick wohl kaum erahnen hätte können.

Im knapp fünfminütigen Dokfilm "Gleichgewicht" - der mit wahnsinnig schönen Bildern und einer faszinierenden Story aufwartet - erzählt Denise, was sie aufs Karussell geführt hat. Und das deprimiert: Im Elternhaus gab es dauernd handgreifliche Streitigkeiten, mit 13 geriet Denise in einen Busunfall, später begann sie Medikamente zu missbrauchen und wurde von ihren Eltern weggegeben.

Das Leben zog sie danach wieder und wieder in den Wiener Vergnügungspark. "Der Prater hat mir einfach das Gefühl gegeben, willkommen zu sein", sagt Denise. "Wie es eigentlich bei einer Familie sein sollte. Und das Tagada - hier bin ich angekommen, das ist meine Ersatzfamilie. Und in schwierigen Zeiten waren auch die Mitarbeiter hier immer für mich da"!

Und so fand Denise, während in ihrem Alltag vieles ziemlich mies zuging, im Wirbel des Karussells eine Möglichkeit, Dinge hinter sich zu lassen und ihr Leben ins Gleichgewicht zu bringen: "Wenn ich im Tagada stehe, lösen sich alle meine Probleme in Luft auf. Ich habe halt sehr viel erlebt und das hat mich zur Person gemacht, die ich jetzt bin", sagt Denise. "Aber ich bin sehr glücklich darüber, wer ich heute bin"!
 
Gleichgewicht - Ein Film über Denise!
Veröffentlicht in Default Category am 19. März 2018 - 00:21

Kommentare (0)

Keine Anmeldung